Spendenübergabe: Genial Sozial 2023

Übergabe beim different people.eV.

Am 20.12.2023 fand wieder eine Spendenübergabe von den GenialSozial-Geldern statt. Der Verein “different people.eV.” durfte sich dieses Jahr über einen Scheck in Höhe von 350 Euro freuen. Der Verein setzt sich für Menschen ein, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung mit ihrer Umwelt in Konflikt geraten sind. Er bietet Aufklärung und Bildung, Beratung und Begleitung und Kommunikation und Projekte für solche Menschen.

2019 wurde er gegründet und besteht mittlerweile aus ca. 70 Mitgliedern und ca. 100 ständigen Begleitern.

Wir freuen uns, dass es so einen Verein gibt, wünschen ihm weiterhin gutes Gelingen und freuen uns, dass wir den Verein unterstützen konnten.

Stella Kimmer, Nick und Leon Peukert

Übergabe beim “Elternverein krebskranker Kinder e.V.”

Am 10.01.24 waren wir beim “Elternverein krebskranker Kinder e.V.” Wir konnten insgesamt 350€ von unserer Schule an den Verein übergeben, die durch das Projekt “genial sozial” von uns erarbeitet wurden.
Der Verein arbeitet mit Kindern und Eltern zusammen, die selber an Krebs erkrankt sind oder jemanden in der Familie haben, der an Krebs erkrankt oder sogar verstorben ist.
Sie unterstützen die Familien durch psychologische Hilfe, aber auch durch Tätigkeiten, die den Alltag erleichtern. Außerdem veranstalten sie kleine Urlaubsfahrten, Projekte und auch gemeinsames Essen mit den Familien. Wir finden, der Verein leistet einen wundervollen Beitrag für die betroffenen Familien und wir waren sehr erfreut, dass wir diesen Verein näher kennenlernen und unterstützen konnten.

Charlie und Emil

Übergabe bei der Chemnitzer AIDS-Hilfe

Bei unserem Besuch bei der Chemnitzer AIDS-Hilfe im Rahmen von GenialSozial erlebten wir eine inspirierende Zeit. Wir konnten stolz eine Spende von 350€ überreichen, die dazu beitragen wird, die wichtige Arbeit der Organisation zu unterstützen. Während unseres Besuchs bei der Chemnitzer AIDS-Hilfe konnten wir auch einen Einblick in ihre Arbeit und Einrichtungen erhalten. Besonders beeindruckend war der Gemeinschaftsraum für Betroffene, in dem Menschen Unterstützung, Rat und ein offenes Ohr finden können. Die Atmosphäre war geprägt von Wärme und Verständnis, und es war deutlich spürbar, wie wichtig dieser Ort für die Gemeinschaft ist. Außerdem konnten wir viele Materialien zum Gestalten von Workshops für größere Gruppen (z.B. Schulklassen) betrachten, was uns einen weiteren Einblick in die Arbeit der AIDS-Hilfe gab. Es war ermutigend, die positiven Auswirkungen unserer gemeinsamen Anstrengungen zu sehen und die Menschen in ihren täglichen Herausforderungen zu stärken.

Erik Bauer

Eddy Ittner
Schülersprecher Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium

Vorsitzender
StadtSchülerRat Chemnitz